Lebendigkeit, Begegnung, Wahrnehmung

In den drei Wohnbereichen der HELIANTHUM® Lebensstätte betreuen und umsorgen unsere MitabeiterInnen 70 Hausgäste. Die Wohnanlage ist komplett barrierefrei.

 

Als Orientierungshilfe für die Hausgäste dient eine schlüssige Farbgestaltung und jedes Zimmer hat einen Namen aus der Welt der Botanik. Durch die Verwendung von Naturholz bei Mobiliar und Böden wird eine freundliche Wohlfühl-Atmosphäre geschaffen. Dadurch vermeiden wir den Eindruck von Abteilungsstrukturen wie beispielsweise in einem Krankenhaus.

 

Umgeben ist die Wohnanlage von einer schönen Gartenanlage mit Stein- und Kräutergarten, Schatten spendenden Bäumen, großzügigen Terrassen und einem Rundweg für wohltuende Spaziergänge. Von einem überdachten Freisitz aus haben unsere Hausgäste einen herrlichen Blick auf den Ort und die angrenzende Feldmark.

Der große, lichtdurchflutete Gemeinschaftsraum bildet den Mittelpunkt der Anlage. Er ist Treffpunkt für Begegnungen und Austausch mit anderen Hausgästen und Angehörigen – ein Ort für Lebendigkeit, Bewegung und Wahrnehmung.

Viel Licht und grüne Pflanzen laden zum Verweilen ein. Hier kann man gemütliche Stunden vor dem Kamin verbringen oder den Blick auf den direkt an die große Fensterfront anschließenden Teich schweifen lassen und einfach den Moment genießen. Im Gemeinschaftsraum werden auch schöne Feste gefeiert – egal ob jahreszeitliche und traditionelle Feste, aber auch beliebte Rituale. Umgeben ist dieser Raum von 45 behaglichen Zimmern, in denen pflegebedürftige Hausgäste untergebracht sind.

 

Die Aufenthaltsbereiche auf den großzügigen Fluren sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Hier lässt es sich herrlich mit anderen Hausgästen plaudern. Aber auch entspannen kann man hier wunderbar.

 

Der sogenannte „Marktplatz“ ist ein beliebter Treffpunkt für alle Hausgäste aus den verschiedenen Wohnbereichen. Dort haben sie Anteil an den Abläufen im Haus, begegnen Menschen, die kommen und gehen, erleben Lebendigkeit.